Freitag, 13. Oktober 2017

#OB #Steinruck #Uebel #GuterZweck #Ludwigshafen

#OB #Steinruck #Uebel #GuterZweck #Ludwigshafen 

Vorweg:
Der gute Zweck ist das wichtigste! Und dem wurde und wird gedient. 
Das und genau das ist die Hauptsache. 

Der Link dorthin: 

http://www.st-marienkrankenhaus.de/fachgebiete/geburtshilfliche-klinik/programm-guter-start-ins-kinderleben/

Doch nun der Reihe nach. 
Vor wenigen Tagen erfuhr ich, dass der Oberbürgermeister-Kandidat der CDU, Herr Dr. Uebel, bei EDEKA Scholz eine humanitäre Aktion durchführen wird, dies in Form einer einstündigen Kassenbesetzung in höchsteigener Person. 
Der Wert aller bei ihm gebuchten Waren geht dann als Spende an ein Krankenhaus, genauer gesagt an das "Programm Guter Start ins Kinderleben". 

Eine super Sache. 
Was mir aber nicht daran gefiel, war der Termin. 
Rein zufällig ganz kurz vor der Stichwahl ...
Ich bin kein SPD`ler. Für Jutta Steinruck hatte ich mich zuvor aber schon öffentlich ausgesprochen. 

Völlig anders als es MITTLERWEILE auf der EDEKA-Seite zu sehen ist, war dort anfangs wirklich nur von der CDU und Herrn Dr. Uebel die Rede.

So plante ich eine kleine kontrapunktische Aktion. 
Als Steinruck-Sympathisant deutlich erkennbar, wollte ich mich an der Spendenaktion materiell beteiligen. 
Ich hatte dann mit Herrn Scholz persönlich über facebook Kontakt. 
Er selbst schlug vor, ich möge das Geld doch dort vorbeibringen. 
Das tat ich denn auch.   
























Nachdem ich das Geschäft pünktlich betreten hatte, begrüßte mich Herr Scholz persönlich. Er nahm die 25,- Euro von mir gern entgegen und bedankte sich. 
Er fügte hinzu, ich dürfe gern noch bleiben, es stände allerdings jemand bereit, mich notfalls hinaus zu begleiten. 
Darüber arg erstaunt frug ich, ob ich denn einen unfriedlichen oder gar gewalttätigen Eindruck mache? Antwort war, er sei sich da anhand meiner facebook-Posts nicht ganz sicher. 
Das erstaunte mich zwar eigentlich NOCH mehr, aber ich ließ das dann lieber vorerst mal auf sich beruhen. 

Nun kaufte ich einige Dinge ein und stellte mich an der Kasse von Herrn Dr. Uebel an. Ich hatte Waren im Wert von gut 16,- Euro "im Körbchen", die alle für Neugeborene geeignet waren. 
An der Kasse packte ich diese Dinge in die ebenfalls erstandene Kindertasche, reichte sie zurück und bat, diese Dinge ebenfalls noch dem Krankenhaus zu spenden. 
Allerdings nicht, ohne gut sichtbar einen Flyer "Jutta macht`s!" noch mit hinein zu legen.
Dies führte bei den gegenüber der Kasse platzierten zahlreichen Anhängern und Fotografen von Herrn Dr. Uebel zwar zu allerlei "Uuuuhs!" und "UiUiUi`s!!" - der Herr Doktor selbst reagierte aber völlig professionell. "Vor dem guten Zweck sind wir alle gleich!", so sein Kommentar. Und nahm die Tasche dankend entgegen. 
Dagegen ist absolut nichts einzuwenden. 
Wenig später verließ ich - natürlich - friedlich den Laden. 






















Eines noch. 
Oben deutete ich bereits an, dass die facebook-Seite von EDEKA Scholz aktuell ganz andere Inhalte hat, als noch vor ganz kurzer Zeit. 
Jetzt ist nämlich zu lesen, dass auch Jutta Steinruck den guten Zweck gleichermaßen unterstützen wird. 
Dies am 20.10.2017 ab 16 Uhr.
Übrigens: das ist einige Tage NACH der Wahl ...!


***************************************
UPDATE:
Link zum Bericht über die Aktion:


http://kopfmahlen.blogspot.de/2017/10/oberburgermeisterin-macht-kasse-bei.html

***************************************






MfG
Burkhard Tomm-Bub, M.A. 
67063 Ludwigshafen 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen